VerkehrsplanerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik / Umwelt
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.320,- bis € 3.170,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

VerkehrsplanerInnen sind für die Entwicklung und Gestaltung von Verkehrssystemen und -infrastrukturen verantwortlich. Ziel ist es, einen effizienten, sicheren und reibungslosen Verkehrsfluss zu gewährleisten. Dazu sammeln und analysieren VerkehrsplanerInnen Daten über Verkehrsströme, Staus, Unfälle und andere relevante Informationen, um Probleme im Verkehrssystem zu identifizieren. Darauf aufbauend entwerfen sie Lösungen, darunter Straßen, Autobahnen, Kreuzungen und öffentliche Verkehrssysteme, um den Verkehrsfluss zu optimieren.

VerkehrsplanerInnen arbeiten auch daran, die Sicherheit im Verkehr zu verbessern, indem sie Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung, Sichtbarkeit und Unfallprävention entwickeln und umsetzen. Zudem fördern sie nachhaltige Mobilitätsformen wie den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, von Radwegen und Fußgängerzonen, um den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten. Bei all ihren Tätigkeiten berücksichtigen sie die geltenden Verkehrsgesetze und -vorschriften.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Verkehrsflussanalysen durchführen
  • Verkehrssysteme planen
  • Maßnahmen zur Verkehrssicherheit umsetzen
  • Nachhaltige Mobilitätslösungen konzipieren
  • Gesetzliche Vorschriften berücksichtigen
  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationsstärke
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Logistikkenntnisse
  • Durchführung von Umweltanalysen
  • Mobilitätsmanagement
  • Nachhaltige Mobilität
  • Planung von Infrastrukturanlagen
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Raumplanung für ländliche Gebiete
  • Schienenfahrzeuge
  • Umweltanalytik
  • Verkehrspsychologie
  • Verkehrsrecht
  • Verkehrstelematik