Foto- und Multimediakaufmann/-frau

Berufsbereiche: Handel, Logistik, Verkehr / Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Lehre
Lehrzeit: 3 Jahre ∅ Einstiegsgehalt: € 1.640,- bis € 1.740,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Foto- und Multimediakaufleute sind in allen Aufgabenbereichen des Foto- und Multimediahandels tätig. Dazu gehören vor allem die KundInnenberatung und der Verkauf, aber auch das Bestellwesen (Einkauf, Lagerhaltung), das Rechnungswesen (Buchhaltung und Kalkulation), die Werbung und die Gestaltung des Verkaufsraumes und der Schaufenster. Da im Foto- und Multimediahandel heute eine enorm große Vielfalt an Geräten und Produkten angeboten wird und die technische Entwicklung in diesem Bereich äußerst rasch vor sich geht, müssen sich Foto- und Multimediakaufleute laufend über neue Geräte und Techniken informieren und ihre KundInnenberatung an die Entwicklungen anpassen. Die wichtigsten Produkte des Foto- und Multimediahandels sind Foto- und Videokameras, sonstige optische Geräte (Foto-Objektive, Ferngläser, Projektoren für Dias und Filme, Videobeamer), Mobiltelefone ("Handys"), Geräte der Unterhaltungselektronik (CD- und MP3-Player, Audioanlagen) und Geräte der Computertechnik (Heimcomputer, Notebooks, Handhelds, Scanner); dazu kommt eine große Fülle von Zubehör-Artikeln zu diesen Produktgruppen (im fotografischen Bereich sind das z.B. Speicherkarten, Fotopapiere, fotografische Filter, Batterien/Akkus, Fotoalben, Bilderrahmen für Fotos, Fototaschen usw.). Die Dienstleistungen des Foto- und Multimediahandels umfassen die Ausarbeitung von Fotos nach digitalen Bilddateien, die Entgegennahme und Durchführung von Reparaturaufträgen, die Anfertigung von Passfotos und fallweise auch die Übernahme von gebrauchten Geräten.

Im zentralen Aufgabenbereich "KundInnenberatung und Verkauf" ermitteln die Foto- und Multimediakaufleute zunächst die KundInnenwünsche und präsentieren sodann die in Frage kommenden Produkte. Dabei erklären sie den KundInnen die Verwendung, die Funktionen und die Unterschiede der verschiedenen Produkte, nennen die Preise und allfällige Zusatzkonditionen (Garantiedauer, Preisnachlässe, Möglichkeiten zur Geräteversicherung) und weisen auf Zubehörartikel hin. Weiters legen Sie den KundInnen auch Warenkataloge, Prospekte und sonstige Informationsmaterialien vor und weisen auf Sonderangebote und Aktionsverkäufe hin. Eine wichtige Aufgabe in der KundInnenberatung ist auch die Entgegennahme und angemessene Behandlung von Reklamationen, da sich gerade in diesem Punkt oft entscheidet, ob die KundInnen dem Unternehmen auch weiterhin vertrauen.

Die KundInnenberatung im Foto- und Multimediahandel erfordert heute ein hohes Maß sowohl an Sachkunde als auch an Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der KundInnen. Dies ist fast nur möglich, wenn die Foto- und Multimediakaufleute sich ständig mit den aktuellen technischen Entwicklungen befassen und auch privat eine gewisse Begeisterung für Fotografie/Multimedia und eine eigene fotografische Praxis mit bringen.

Der Bereich "Filmentwicklung und Fotoausarbeitung", bis vor kurzem eine zentrale Dienstleistung des Foto- und Multimediahandels, hat heute durch die digitale Fotografie seine Bedeutung verloren. Durch diese Entwicklung haben sich aber neue Anforderungen und Aufgaben für die Foto- und Multimediakaufleute ergeben. Dazu gehören etwa die Beratung und Unterstützung der KundInnen hinsichtlich der Bearbeitung und Ausarbeitung digitaler Bildvorlagen oder hinsichtlich des Fotodrucks (Ausdruck digitaler Bilder mit einem Tintenstrahldrucker oder einem Farblaserdrucker).

Im Bereich "Wareneinkauf/Lagerhaltung" besteht die Aufgabe der Foto- und Multimediakaufleute darin, anhand von Bestandslisten den Warenbedarf zu ermitteln, von verschiedenen Erzeugern und Großhändlern Angebote einzuholen und danach die Auswahl für die Bestellung zu treffen. Wenn die bestellten Artikel geliefert werden, kontrollieren die Foto- und Multimediakaufleute, ob Menge und Qualität mit der Bestellung übereinstimmen. Bei Mängeln und Beschädigungen führen sie die Reklamation durch. Ist die gelieferte Ware einwandfrei, wird sie in den Lagerbestand aufgenommen. Die Foto- und Multimediakaufleute geben Wareneingänge und -ausgänge in spezielle Computer-Programme zur Lagerhaltung ein; damit können Fehlbestände sofort erkannt und ausgeglichen werden. Bei der Lagerkontrolle achten die Foto- und Multimediakaufleute auf eine fachgerechte Aufbewahrung bestimmter Waren (z.B. Schutz vor Licht, Wärme und Feuchtigkeit).

Foto- und Multimediakaufleute sind meist auch für die Präsentation der Waren im Geschäftslokal, in den Regalen und in den Auslagen zuständig. Sie versehen die Waren mit Preisschildern; bei technischen Geräten stellen sie häufig auch Kärtchen oder Tafeln mit genauen Auflistungen der technischen Daten dazu, damit die KundInnen besser vergleichen können. Bei besonderen festlichen Anlässen (Weihnachten, Ostern) sorgen sie für die entsprechende Dekoration des Geschäftes.

Schließlich sind die Foto- und Multimediakaufleute auch mit verschiedenen Büroarbeiten und mit dem Rechnungswesen befasst. Sie erledigen den Schriftverkehr mit KundInnen und Lieferanten. Sie führen die tägliche Kassenabrechnung durch, verbuchen die verschiedenen Geschäftsfälle (Bestellungen, Rechnungen, Steuern usw.) und wirken bei der Kalkulation der Warenpreise und der Personalabrechnung mit.

Foto- und Multimediakaufleute sind in allen Aufgabenbereichen des Foto- und Multimediahandels tätig. Dazu gehören vor allem die KundInnenberatung und der Verkauf, aber auch das Bestellwesen (Einkauf, Lagerhaltung), das Rechnungswesen (Buchhaltung und Kalkulation), die Werbung und die Gestaltung des Verkaufsraumes und der Schaufenster. Da im Foto- und Multimediahandel heute eine enorm große Vielfalt an Geräten und Produkten angeboten wird und die technische Entwicklung in diesem Bereich äußerst rasch vor sich geht, müssen sich Foto- und Multimediakaufleute laufend über neue Geräte und Techniken informieren und ihre KundInnenberatung an die Entwicklungen anpassen. Die wichtigsten Produkte des Foto- und Multimediahandels sind Foto- und Videokameras, sonstige optische Geräte (Foto-Objektive, Ferngläser, Projektoren für Dias und Filme, Videobeamer), Mobiltelefone ("Handys"), Geräte der Unterhaltungselektronik (CD- und MP3-Player, Audioanlagen) und Geräte der Computertechnik (Heimcomputer, Notebooks, Handhelds, Scanner); dazu kommt eine große Fülle von Zubehör-Artikeln zu diesen Produktgruppen (im fotografischen Bereich sind das z.B. Speicherkarten, Fotopapiere, fotografische Filter, Batterien/Akkus, Fotoalben, Bilderrahmen für Fotos, Fototaschen usw.). Die Dienstleistungen des Foto- und Multimediahandels umfassen die Ausarbeitung von Fotos nach digitalen Bilddateien, die Entgegennahme und Durchführung von Reparaturaufträgen, die Anfertigung von Passfotos und fallweise auch die Übernahme von gebrauchten Geräten.

Im zentralen Aufgabenbereich "KundInnenberatung und Verkauf" ermitteln die Foto- und Multimediakaufleute zunächst die KundInnenwünsche und präsentieren sodann die in Frage kommenden Produkte. Dabei erklären sie den KundInnen die Verwendung, die Funktionen und die Unterschiede der verschiedenen Produkte, nennen die Preise und allfällige Zusatzkonditionen (Garantiedauer, Preisnachlässe, Möglichkeiten zur Geräteversicherung) und weisen auf Zubehörartikel hin. Weiters legen Sie den KundInnen auch Warenkataloge, Prospekte und sonstige Informationsmaterialien vor und weisen auf Sonderangebote und Aktionsverkäufe hin. Eine wichtige Aufgabe in der KundInnenberatung ist auch die Entgegennahme und angemessene Behandlung von Reklamationen, da sich gerade in di…

  • In diesem aktivSeminar machen unsere TeilnehmerInnen einen weiteren großen Sprung hinaus in die Welt der kombinierten Text/Graphikgestaltung: Sie erwerben die grundlegenden Fertigkeiten, um persönlich gestaltete Einladungen, Glückwunschkarten, Urkunden, Ankündigungsplakate, Visitkarten etc. gestalten zu können. Dieses aktivSeminar dient also dem Auftritt nach außen - über die Korrespondenz hinaus.Nach dem aktivSeminar wissen sie:1.welche weiteren Gestaltungsmöglichkeiten Ihnen das Textverarbeitungsprogramm unter den Begriffen "Tabelle formatieren", "Grafik bearbeiten", bietet und 2.was Sie mit diesen jeweiligen Kategorien machen bzw. ändern können und 3.Symbolleisten an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen ....und können sie:1. einen PC-eigenen "Assistenten" zur Unterstützung in der Dokumentgestaltung verwenden 2.Kombinationen aus Text und Foto/Grafik erstellen 3.den Text von Dokumenten auch mehrspaltig darstellen (z. B. Zeitung) 4.Standort und Größe von Fotos und Grafiken bestimmen 5.Gestaltungselemente wie Linien, Quadrate etc. frei wählen und integrieren 6.Farboptionen für Schrift und Grafik nutzen
    Ziele:
    Kombinieren von Text u. Grafikgestaltung
    Zielgruppe:
    Generation 50+
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse des Betriebssystem Windows und der Textverarbeitung

    Institut:
    NETclub 50+

    Wo:
    1090 Wien, Währinger Str. 57/7

  • In diesem aktivSeminar arbeiten wir - wie schon im aktivSeminar "Fotos scannen und bearbeteiten" auch - mit dem Programm "PhotoExpress", gehen aber noch einen deutlichen Schritt weiter, zum Teil mit Tricks, die NICHT im Handbuch beschrieben sind!Nach diesem Seminar können Sie:1. Individuelle Kalender anfertigenEgal ob Jahres-, Wochen-, Monats- oder Tageskalender: Schmücken Sie jedes Kalenderblatt mit Ihren individuellen Fotos, z. B. mit dem "Verkäufer des Montas" oder dem "Geburtstagskind der Woche" - eine Idee, die auf helle Begeisterung stoßen wird.2. Fotos "Klonen"Sie möchten aus zwei Fotos eines machen? Zum Beispiel eine Person dem Foto hinzufügen, die bei der Aufnahme gerade nicht anwesend war? Kein Problem.3. Eine Diashow erstellenWählen Sie Ihre Lieblingsfotos aus und gestalten Sie damit eine Dia-Show am PC-Monitor. Inklusive attraktiver Übergänge und Musikuntermalung.4. Fotos in bewegte Ansichten verwandelnEin Foto sei eine statische, unbewegliche Sache, meinen Sie? Mitnichten. Selbst dem griesgrämigsten Brummbär lässt sich ein strahlendes Lächeln abgewinnen…5. Gestalten von FotomappenEin wichtiger Anlass, den es in gestalteter Form fest zu halten gilt? Die "Sammelmappen" erlauben das Einfügen von mehreren Fotos auf gestaltetem, zum Anlass passenden Hintergrund und das hinzufügen von individuellem Text. Eine nette Erinnerung, die sich auch übers Internet versenden lässt.
    Ziele:
    Tricks und Tipps in der Fotobearbeitung
    Zielgruppe:
    Generation 50+
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse des Betriebssystem Windows, der Textverarbeitung und der Fotobearbeitung

    Institut:
    NETclub 50+

    Wo:
    1090 Wien, Währinger Str. 57/7

  • Es interessieren Sie Zeitungs- und Magazinartikel, Bücher oder Aufsätze zu einem bestimmten Thema? Oder Sie haben eine umfangreiche Sammlung von Rezepten, Programmheften, Liedtexten etc.? Und Sie würden diese gerne am PC archivieren und ordnen, haben aber absolut keine Lust, Ellen lange Texte mühsam ab zu tippen? Dann ist OCR für Sie das Richtige!OCR steht für "Optical Character Recognition", also "optische Buchstabenerkennung". Mit einem OCR-Programm und Ihrem Scanner bringen Sie damit alles, was Text ist, im Nu in den PC. Und zwar in weiter verarbeitbarer Form! Also nicht statisch, wie ein ge-scanntes Foto, sondern eben als Text, den Sie z. B. kürzen oder auch in eine Datenbank aufnehmen können, um rasch jede gewünschte Textstelle zu finden - und sei es aus tausenden Dokumenten! Wir arbeiten mit dem Programm "FineReader".
    Ziele:
    Texte mit Texterkennung richtig scannen und bearbeiten
    Zielgruppe:
    Generation 50+
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse des Betriebssystem Windows, der Textverarbeitung, grafischen Gestaltung und scannen

    Institut:
    NETclub 50+

    Wo:
    1090 Wien, Währinger Str. 57/7

  • In diesem aktivSeminar machen unsere TeilnehmerInnen einen weiteren großen Sprung hinaus in die Welt der kombinierten Text/Graphikgestaltung: Sie erwerben die grundlegenden Fertigkeiten, um persönlich gestaltete Einladungen, Glückwunschkarten, Urkunden, Ankündigungsplakate, Visitkarten etc. gestalten zu können. Dieses aktivSeminar dient also dem Auftritt nach außen - über die Korrespondenz hinaus.Nach dem aktivSeminar wissen sie:1. welche weiteren Gestaltungsmöglichkeiten Ihnen das Textverarbeitungsprogramm unter den Begriffen "Tabelle formatieren", "Graphik bearbeiten", "WordArt" bietet und 2. was Sie mit diesen jeweiligen Kategorien machen bzw. ändern können und 3. Symbolleisten an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen ....und können sie:1. einen PC-eigenen "Assistenten" zur Unterstützung in der Dokumentgestaltung verwenden 2. Kombinationen aus Text und Foto/Graphik erstellen 3. den Text von Dokumenten auch mehrspaltig darstellen (z. B. Zeitung) 4. Standort und Größe von Fotos und Graphiken bestimmen 5. Gestaltungselemente wie Linien, Quadrate etc. frei wählen und integrieren 6. Farboptionen für Schrift und Graphik nutzen
    Ziele:
    Kombinieren von Text und Grafikgestaltung
    Zielgruppe:
    Generation 50+
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse des Betriebssystem Windows und der Textverarbeitung

    Institut:
    NETclub 50+

    Wo:
    1090 Wien, Währinger Str. 57/7

  • Spätestens mit Einzug der Digicams in vielen Haushalten ist auch der Wunsch erwacht, per E-Mail nicht nur reinen Text zu versenden. Zum Beispiel halt auch ein digitales Foto. Aber, oh Schreck, da erhält man selbst ein solches, das aber die Größe einer Plakatwand hat. Wie dieses auf einem A 4-Blatt ausdrucken? Wie macht man es selbst richtig? Und wie füge ich beliebige andere Dateien an eine E-Mail an, vielleicht sogar gesprochene Grüße? In diesem Workshops sehen wir uns all das an
    Ziele:
    Dateianlagen richtig per Mail versenden
    Zielgruppe:
    Generation 50+
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse des Betriebssystem Windows, der Textverarbeitung und Internet

    Institut:
    NETclub 50+

    Wo:
    1090 Wien, Währinger Str. 57/7

  • Im Aufbaukurs vermittle ich Ihnen die Verwendung von Ebenen und Kanälen. Hier eröffnen sich Ihnen ganz neu Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Sie können jetzt eigene Bildmontagen kreieren, die Auswahl besser nützen, besitzen neue Korrekturmöglichkeiten um auch noch das Letzte aus Ihrem Foto heraus zuholen. Sie lernen Text einzusetzen und die Bilder mit eigenen Vektorgrafiken zu ergänzen. Sie können mittels Farbmanagement die Bilder korrekt für Ihren Druck vorbereiten.
    Ziele:
    Sie können Fotomontagen und Kreationen erstellen und neue Möglichkeiten der Bildkorrekturen anwenden.
    Voraussetzungen:
    Sie besitzen Kenntnisse des Kurses Photoshop Grundkurs oder haben diesen besucht.

    Institut:
    Roland Geyer Coaching und Schulung

    Wo:
    Direkt vor Ort beim Kunden innerhalb ganz Österreich. Sonderkonditionen für Fahrtgeld und Diäten möglich!

  • In diesem Workshop realisieren Sie die Bedeutung eines porfessionellen Lebenslaufs und lernen diesen mit einem Sympathie erweckenden Foto umzusetzen. Die Optimierung Ihres Lebenslaufs hinsichtlich Layout und Text und entsprechendes Fotostyling sorgen für Ihren perfekten Businessauftritt!
    Ziele:
    ein maßgeschneiderter Businessauftritt
    Zielgruppe:
    Höher qualifizierte Arbeitslose
    Voraussetzungen:
    schriftlicher Lebenslauf in elektronischer Form

    Institut:
    BusinessLab

    Wo:
    BusinessLab

  • Erweiterung Ihrer grundlegenden Make-up Kenntnissegarantiert intensives praktisches TrainingErfolgssicherung durch Foto- und VideoaufnahmenLAUFSTEG-SCHMINKENMAKE-UP FÜR FARBFOTOSMAKE-UP FÜR S/W-FOTOSPHANTASIE MAKE-UPCAMOUFLAGEFRISURENBERATUNG
    Zielgruppe:
    KosmetikschülerinnenKosmetikerinnenInteressierte artverwandter Berufe
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Teilnahme am Visagismus Grundseminar
  • Phantasie Make-up und Masken für jeden Anlaßfür Werbeaufnahmen, Theateraufführungen, Fasching,etc.Erweiterung Ihrer grundlegenden Make-up Kenntnissegarantiert intensives praktisches Training durch Begrenzung der TeilnehmerzahlErfolgssicherung durch Foto- und Videoaufnahmen
    Zielgruppe:
    KosmetikschülerinnenKosmetikerinnenInteressierte artverwandter Berufe
    Voraussetzungen:
    Erfolgreiche Belegung des Visagist/in Erweiterungsseminars
  • Marketingprozess / Faktoren für erfolgreiches Marketing Marketingziele / Marketinginstrumente Marketingkonzept / Marketingplanung Marketing-Mix-Fokussierungen Geschäftsfeldstrategien / Wachstumsstrategien Marktstimulierungsstrategien Marktsegmentierung- & Positionsstrategien Innovation und Imitation als Timingstrategien Direktmarketing / Sponsoring Neuromarketing / Online-Marketing Werbung Was ist Werbung / Werbeziele Werbebudget / Werbeplan Werbeerfolgskontrolle / rechtliche Aspekte Netzwerken klassisch Netzwerken online Businessnetzwerk XING Einführung in das Social Media Marketing Wofür Social Media? Was ist Social Media? - Grundlagen, Zahlen, Prinzipien Wie funktioniert Social Media - Besonderheiten, Effekte, Zieldefinition- und Erreichung Was sind Blogs? Social Networks - Facebook, Xing, Twitter, ... Foto- und Videoplattformen - Youtube, Flickr, ... Mobile Anwendungen - Facebook Places, Foursquare, ...
    Ziele:
    Vermittlung von theoretischen & praxisorientierten Kenntnissen rund um das Thema Social Media Marketing.
    Voraussetzungen:
    Akademischer Abschluss und mind. 1 Jahr * Erfahrung ODER Matura/Abitur/Reifeprüfung und mind. 2 Jahre * Erfahrung ODER Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre * Erfahrung

    Institut:
    BILDAK - Bildungsakademien

    Wo:
    Fernstudium

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Serviceorientierung
  • Technisches Verständnis
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Verkaufskenntnisse
  • Beschwerdemanagement
  • Fachberatung
  • Fotoausarbeitung analog
  • Fotoausarbeitung digital
  • Fototechnik
  • Grafik-Software
  • Preisauszeichnung
  • Verkauf von Fotozubehör